Freitag, 11. Mai 2012

Familienseminar der Evangeliumskirche „Glaubensgeneration“ im SeePark bei Kirchheim


 
Seminar über Konfliktlösung
Unser allmächtiger Gott ist der Schöpfer der Familie, diese Geschichte steht in 1. Mose 2, 24 gut beschrieben. Die Bibel legt viel Wert auf die Familie und Kinder. Die Kleinen dieser Welt werden in Psalm 127, 3 als ein Geschenk Gottes bezeichnet. Was man heutzutage in unserer Gesellschaft vergisst ist die "schlichte" Tatsache, dass eine gute Familie das Resultat der gemeinsamen Arbeit von beiden Ehepartnern ist. Darüber hinaus muss die Beziehung zu einander immer gepflegt werden, anstatt bei der ersten schwierigen Situation diese wegzuwerfen. Die Evangeliumskirche „Glaubensgeneration“ investiert in die Familienarbeit und daher finden in unserer Gemeinde regelmäßig Familienabende im Wera-Forum statt.

Dieses Mal fuhren ca. 80 Familien für drei Tage nach Kircheim, um dort an einem Familienseminar der Glaubensgeneration teilzunehmen. In dieser Zeit gab es fünf Seminare zu diversen Themen, wie z.B. christliche Familie, Lösung von Konflikten etc. Die Pastoren Alexander und Irina Epp vermittelten den Zuhörenden auf der Basis der Bibel die wichtigsten Prinzipien einer erfolgreichen Familie mit vielen inhaltsreichen Beispielen. Denn die praktische Erfahrung kommt nicht nur aus den fast 30 Jahren glücklicher Ehe der beiden, sondern auch aus jahrzehntelanger Arbeit in der Familienberatung. Des Weiteren wurde seitens der Pastoren auch persönliche Eheberatung angeboten, welche die Ehepaare wahrnehmen konnten.


Familiengemeinschaft
Die wunderschöne Umgebung und das hervorragende Wetter sorgten für gute Laune. Insbesondere zum Mittagsessen und Abendbrot konnte man auf der sonnigen Veranda des Restaurants mit einem Blick auf den See sitzen und die leckeren Speisen genießen.
In der Freizeit boten sich genug Gelegenheiten, um gemütlich am See spazieren zu gehen oder ein paar Kugeln Eis im Strand Café zu essen und einfach die Zweisamkeit zu genießen. Denn manchmal fehlt die Romantik im alltäglichen Leben. Außerdem hatten die Familien viel Gemeinschaft  untereinander und dies war eine gute Gelegenheit, um Erfahrungen aus dem persönlichen Leben auszutauschen. Die Zeit verflog sehr schnell, aber man nahm sehr viel mit und alle waren mit dem Familienseminar sehr zufrieden.

Hier gibt´s noch mehr Fotos.  




Kommentare:

  1. War echt Hammer. Das Wetter war einfach wie im Bilderbuch und die Atmosphäre war so schön. Ehrlichkeit und Offenheit unter den Teilnehmern.
    Gott sei Dank für solche Seminare.

    AntwortenLöschen
  2. Es waren nur drei Tage, aber man hat viel geschafft. Die Seminare waren klasse und ebenfalls die freie Zeit haben wir sehr genossen und das Wetter war wirklich ein Segen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Sei das nächste Mal dabei :)

    AntwortenLöschen
  4. Geht ein Pfarrer im Dschungel spazieren, plötzlich fällt ein Rudel Löwen über ihn her ! Betet der Pfarrer "Lieber Herr Jesus bitte lass doch die Löwen zu Dir zum Glauben finden und gute Christen werden" ! Kurz danach fällt der Pfarrer in Ohnmacht ! Als der Pfarrer wieder aufwacht und zu sich kommt, haben die Löwen um ihn herum einen Kreis gebildet und beten "Komm Herr Jesus sei Du unser Gast und segne was Du uns bescheret hast, Amen" !

    AntwortenLöschen
  5. Gegen christliche Gemeinden ist im Prinzip nichts einzuwenden ! Ganz im Gegenteil ! Leider vermisse ich nur bei vielen Christen die christliche Nächstenliebe und der christliche Umgang mit-und füreinander ! Eben die Liebe von Jesus Christus !
    Vor kurzem hat bei uns wieder eine christliche Gemeinde dichtgemacht und ihre Türen für immer geschlossen, weil es sich einfach nicht mehr lohnte, bei den paar Leuten die zum Schluss nur noch die Gottesdienste besuchten ! Aus dieser ehemaligen christlichen Gemeinde wird jetzt wahrscheinlich ein moslemisches Gebetshaus bzw. eine kleine Moschee ! Hier entsteht eine Moschee nach der anderen und zur gleichen Zeit schließt eine christliche Gemeinde nach der anderen ! Ich frage mich erstens, WARUM ???? Und zweitens, hat das nicht viel mit dem Verhalten von angeblichen Christen zu tuen, deren Verhalten alles andere als christlich ist !

    Man sollte einmal über diese Frage nachdenken !

    AntwortenLöschen
  6. Man lernt nie aus. Ich sehe auch bei mir wo noch Nachholbedarf ist und wo ich noch mehr Nächstenliebe zeigen kann.
    Unser Beitrag ist, dass jeder jeden Tag ein Jesus ein bisschen ähnlicher wird. Und jeder bei sich selbst anfängt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Walter,
      ich finde so etwas SCHlIMM ! Ich habe schon Christen in Gemeinden erlebt die zwar sehr in ihrer Gemeinde engagiert und fleißig waren, sich aber untereinander beinahe im wahrsten Sinne des Wortes an die Wäsche gegangen sind ! Ich war geschockt und sprachlos ! Wie soll jemand der noch nicht im Glauben steht so zum Glauben kommen, wenn er das sieht !
      Ich finde das ist WAHNSINN ! Sogar absoluter Wahnsinn ! Die meisten Gottesdienstbesucher u.a. die Neulinge unter ihnen sind dann gar nicht mehr gekommen, was ich auch nachvollziehen kann !

      Löschen
    2. Ich finde man muss einfach anfangen mehr zu handeln. Die Meisten regen sich auf, wie schlimm das ist, dass so viele Moslems in DE gibt, aber nur die Wenigsten tun was! Hirmit meine ich keinesfalls Gewalt! Ich meine damit, dass man anfangen soll, das Volk aufzuklären. Die Meisten die zum Islam konvertieren wissen Nichts über Jesus! Ich meine damit den richtigen Glauben. Unsere Aufgabe ist es noch mehr über Jesus und seinen Willen zu verkündigen. Unsere Aufgabe ist es - sein Licht in die Welt zu bringen. Und das sowohl mit den Taten als auch mit den Worten. Und die Entscheidung wohin der Mensch gehen will liegt nur bei ihm. Nur wenn wir ihm keine Alternative zu Islam bieten, wird er nur dahin gehen können.

      Löschen
  7. Zum SeePark: Es war tatsächlich richtig klasse! Man hatte richtig viel Zeit miteinander zu sein und mit anderen Familien zu plaudern. Alles war super: Essen, Location, Programm, Zimmer ... Ich finde es sollte zu einer Tradizion werden! Ich bin das nächste mal mit meiner Frau dabei!

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Himmel...
    ..der Himmel muss die Hölle sein,
    vollgestopft mit Moralisten,
    Nächstenlieber, Mahner, Christen,
    weit und breit kein Hund, kein Schwein -
    Der Himmel muss die Hölle sein.

    ***

    Kein Paradies ist vollkommen...


    ***
    Ach, übrigens...
    Satzzeichen können Leben retten:
    Komm wir essen Opa ! ;-))

    AntwortenLöschen
  9. Das ist so schade, dass wir nicht dabei sein konnten, ich bin richtig traurig, daher muss es einfach wiederholt werden ,damit wir dann mitfahren können :D

    AntwortenLöschen

Der Artikel zu deinem Kommentar ist schon was älter. Wir schauen uns deinen Kommentar an und genehmigen ihn dann möglichst schnell. Wir bitten um Verständnis.